Atelier Pfister Katalog
Kollektion 2015
Aktuelles

Alfredo Häberli kuratiert die Kollektion 2015…

Eine Idee. Ein Wunsch. Eine Vision. Vor sieben Jahren fand im Museum für Gestaltung Zürich eine Begegnung statt – eine offene, ehrliche und sehr herzliche. Dabei manifestierte sich der Wunsch, das Schweizer Design zu unterstützen, das junge Schweizer Design. So entstand die Idee von Atelier Pfister. Zusammen mit Designern, Fotografen und Künstlern realisierten wir aus dem Nichts eine Kollektion, eine Ausstellung und ein Fest, das Massstäbe setzte. Mit der ersten Präsentation im Jahr 2010 war die Geburt vollzogen. Heute, mit der sechsten Kollektion, feiern wir eine nächste Etappe der Schweizer Designgeschichte.

Wie bei der vorangehenden Kollektion geht es nicht um eine Revolution, sondern viel mehr um eine Evolution. Es ging darum, genau hinzuschauen, die Kollektion zu betrachten und gezielt Lücken zu füllen, Fehlendes zu kreieren und Überraschendes zu ergänzen, aber auch Bekanntes anders zu zeigen, sei es durch Farbe, sei es durch Veränderung. So freue ich mich auf den innovativen Holzstuhl Juppa von Jörg Boner sowie das modulare und werkzeuglose Regal Küsnacht von StauffacherBenz – beides fügt sich nahtlos in die bestehende Kollektion ein. Eine Herzenssache sind die einzigartigen Objekte von Moritz Schmid. Und die Kollektion von François Berthoud, der mit seinem unverkennbaren Strich diesmal mit Serigrafien, mit Bettwäsche und einem Teppich einfach Freude bereitet. So scheinbar einfach kann Design sein: Es ist wie Herznahrung – im fünften Jahr mit Atelier Pfister.

Ein Faktor, der von Anfang an dabei war und von Fachleuten sehr geschätzt wird, ist die Inszenierung für den Katalog und die Präsentation im Restaurant G27. Auch die Zusammenarbeit mit dem Studio Achermann und dem Fotografen François Halard wird manchmal schon zur geschätzten Selbstverständlichkeit, zur normalen Überraschung. Doch das ist es bei Weitem nicht! Alles mit einer Lockerheit, ja schon Lässigkeit, die genau deswegen die Bedeutung hat, die Atelier Pfister hat – in der Schweiz und in Europa.

Alfredo Häberli, Kurator

YouTube Kanal
Facebook

Online Shop